Reisebericht

Bulgarien  1         05.Juli und 06.Juli 2016

 von  10`111 km – 10`156 km      total 45km

 

 

Die ersten paar Kilometer in Bulgarien führten durch landwirtschaftlich genutzte Felder. Trotzdem war alles noch sehr naturbelassen und mit Hecken und anderen Kleinbiotopen durchsetzt. Schon bald kam aber der erste rechte Anstieg aber nach einigen Kilometern wie immer die Schussfahrt zur ersten Stadt in Bulgarien.

 


 

Widin hat mich erschreckt, Schmutzig und ungepflegt, die Leute erschienen mir unfreundlich und abweisend. Zudem hatte es viele Zigeuner die bettelten. Wir beschlossen – unterdessen hat sich uns Frank, ein Deutscher aus Bayern, angeschlossen, am rumänischen Ufer der Donau entlang zu fahren. Diese Strecke sei auch viel ebener und daher gemütlicher zu fahren. Nach der Uebernachtung auf einem Fernfahrerplatz, wechselten wir also das Ufer und fuhren über die grosse, neue Brücke nach Rumänien.